Tramway de Heidelberg

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.
Sauter à la navigation Sauter à la recherche

Tramway de Heidelberg
Straßenbahn Heidelberg
Image illustrative de l’article Tramway de Heidelberg

Situation Heidelberg
Drapeau de l'Allemagne Allemagne
Type Tramway
Entrée en service 1885 (traction hippomobile)
1903 (traction électrique)
Longueur du réseau 30 km[1]
Lignes 6
Stations 63
Écartement des rails 1 000 mm
Exploitant Rhein-Neckar-Verkehr
Vitesse maximale 70 km/h
Lignes du réseau 5, 21, 22, 23, 24, 26

Le réseau de tramway de Heidelberg est une partie du réseau de transport public de Heidelberg, en Allemagne.

Histoire[modifier | modifier le code]

Réseau actuel[modifier | modifier le code]

Aperçu général[modifier | modifier le code]

Ligne Trajet
5 Weinheim – Mannheim – Heidelberg – Weinheim : (OEG)

Weinheim – Viernheim – Käfertal – Mannheim – Edingen – Wieblingen – Hauptbahnhof – Bismarckplatz – NeuenheimHandschuhsheim – Schriesheim – Weinheim

21 Bismarckplatz – Hauptbahnhof – Technologiepark – Hans-Thoma-Platz :

Bismarckplatz – Adenauerplatz – Poststraße – Stadtbücherei – Stadtwerke – Hauptbahnhof – Betriebshof – Jahnstraße – Bunsengymnasium – Technologiepark – Heiligenbergschule – Hans-Thoma-Platz

→ kein Spätverkehr, nur Mo–Fr

22 Bismarckplatz – Bergheimer Straße – Pfaffengrund – Eppelheim :

Bismarckplatz – Altes Hallenbad – Römerstraße – Volkshochschule – Betriebshof – Czernybrücke – Czernybrücke Süd – Eisenbahner-Sportplatz – Henkel-Teroson-Straße – Marktstraße – Stotz – Kranichweg – Jakobsgasse – Eppelheim Rathaus – Kirchheimer Straße

→ Die Fahrt 05:07 Uhr ab Bismarckplatz verkehrt über Adenauerplatz und Hauptbahnhof

23 Handschuhsheim – Neuenheim – Bismarckplatz – Weststadt – Rohrbach – Leimen :

Burgstraße – Biethsstraße – Hans-Thoma-Platz – Kapellenweg – Blumenthalstraße – Kußmaulstraße – Brückenstraße – Bismarckplatz – Adenauerplatz – Poststraße – Stadtbücherei – Römerkreis Süd – Christuskirche – S-Bahnhof Weststadt/Südstadt – Bergfriedhof – Bethanien-Krankenhaus – Rheinstraße – Markscheide – Eichendorffplatz – Rohrbach Markt – Ortenauer Straße – Freiburger Straße – Rohrbach Süd – Zementwerk – Johannes-Reidel-Straße – Georgi-Marktplatz – Kurpfalz-Centrum – Moltkestraße – Leimen Friedhof

→ ab 21:00 Uhr nur ab Bismarckplatz, Spätverkehr und Wochenendfrühverkehr bis 9:00 Uhr in Richtung Handschuhsheim Bedienung durch Linie 5

24 Handschuhsheim – Technologiepark – Hauptbahnhof – Weststadt – Rohrbach Süd :

Burgstraße – Biethsstraße – Hans-Thoma-Platz – Heiligenbergschule – Technologiepark – Bunsengymnasium – Jahnstraße – Betriebshof – Hauptbahnhof – Stadtwerke – Römerkreis Süd – Christuskirche – S-Bahnhof Weststadt/Südstadt – Bergfriedhof – Bethanien-Krankenhaus – Rheinstraße – Markscheide – Eichendorffplatz – Rohrbach Markt – Ortenauer Straße – Freiburger Straße – Rohrbach Süd

26 Bismarckplatz – Messplatz – Kirchheim:

Bismarckplatz – Adenauerplatz – Poststraße – Stadtbücherei – Ringstraße – Montpellierbrücke – Rudolf-Diesel-Straße – Messplatz – Ilse-Krall-Straße – Albert-Fritz-Straße – Odenwaldstraße – Kirchheim Rathaus – Kirchheim Friedhof

Exploitation[modifier | modifier le code]

38 rames sont affectés à l'exploitation du réseau tramway de la ville :

  • 2 GT6 (1973) ;
  • 8 DUEWAG M8C (1985) ;
  • 12 DUEWAG MGT6D (low-floor, 1995) ;
  • 16 Bombardier Variotram (low-floor, 2003-2007).

Notes et références[modifier | modifier le code]

Voir aussi[modifier | modifier le code]

Sur les autres projets Wikimedia :

Liens internes[modifier | modifier le code]