Hans Albers

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.
Aller à : navigation, rechercher
Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Albers.
Hans Albers
Bundesarchiv Bild 102-00586A, Hans Albers, Ausschnitt.jpg

Hans Albers à Berlin.

Biographie
Naissance
Décès
(à 68 ans)
BergVoir et modifier les données sur Wikidata
Sépulture
Nationalité
Activités
Conjoint
Claire Dux (en)Voir et modifier les données sur Wikidata
Autres informations
Distinction
Commandeur de l'ordre du Mérite de la République fédérale d'Allemagne (d)Voir et modifier les données sur Wikidata

Hans Philipp August Albers, né le à Hambourg et mort le à Kempfenhausen, près de Starnberg, est un acteur et chanteur allemand.

Biographie[modifier | modifier le code]

Hans Albers, en compagnie d'une femme non identifiée.

Filmographie[modifier | modifier le code]

Films muets[modifier | modifier le code]

Hans Albers en 1922, photographié par Alexander Binder.

Films parlants[modifier | modifier le code]

Films d'après-guerre[modifier | modifier le code]

Discographie[modifier | modifier le code]

Statue en l'honneur de Hans Albers, à Hambourg.

1959

  • Es ist egal Aufnahme: 1959
  • Trippel, trippel, trapp (aus dem musikalischen Bühnenstück „Katharina Knie“) Aufnahme: 1959
  • Mein Junge, halt' die Füße still (aus dem Film „13 alte Esel“) Aufnahme: 1959

1957/1958

  • Der Mensch muß eine Heimat haben (aus dem musikalischen Bühnenstück „Katharina Knie“)
  • Das Herz von St. Pauli (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 1957
  • Das letzte Hemd (aus dem Film „Das Herz von St. Pauli“) Aufnahme: 1957
  • Ja, das Leben (aus dem Film „Das Herz von St. Pauli“) Aufnahme: 1958
  • Weine nicht (aus dem Film „Das Herz von St. Pauli“) Aufnahme: 1957

1952–1954

  • La Paloma (Ein Wind weht von Süd und zieht mich hinaus auf See) Aufnahme: 1953
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 1952
  • Komm' auf die Schaukel, Luise (aus dem Film „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“)
  • In einer Sternennacht am Hafen (aus dem Film „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“) Aufnahme: 1954
  • Einmal noch nach Bombay (aus dem Film „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“) Aufnahme: 1954
  • Kleine Möve, flieg nach Helgoland (aus dem Film „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“)
  • Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise (aus dem Film „Käpt'n Bay-Bay“)
  • O Signorina-rina-rina (aus dem Film „Käpt'n Bay-Bay“) Aufnahme: 1952
  • Käpt'n Bay-Bay aus Shanghai (aus dem Film „Käpt'n Bay-Bay“) Aufnahme: 1953
  • Kleine weiße Möwe (aus dem Film „Käpt'n Bay-Bay“) Aufnahme: 1952
  • In jedem Hafen gib's den „Blauen Peter“ (Tango) Aufnahme: 11. Juni 1952
  • In Hamburg an der Elbe (Seemanns-Choral – Lied und Marsch) Aufnahme: 11. Juni 1952

1951

  • Kleine Nordseeschwalbe (mit den Geschwister Burgstaller) Aufnahme: 1951
  • Kokosnüsse und Bananen (Foxlied) Aufnahme: 1951
  • Kapitän hieß Jack (Marschfox) Aufnahme: 1951

1950

  • Bohemien (langsamer Walzer) Aufnahme: Dezember 1950
  • Föhn (Lied aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: Dezember 1950
  • Das gibt es nur in Texas („Deep In The Heart Of Texas“ – mit Evelyn Künneke) Aufnahme: 1950
  • In Arizona und Arkansas (Foxtrott – Duett mit Evelyn Künneke) Aufnahme: 1950
  • Rummelplatz (Walzerlied) Aufnahme: Oktober 1950
  • Sag, wie heißt du (Seemannslied und Slowfox) Aufnahme: 1950
  • Ich kam aus Alabama (Oh, Susanna) (aus dem Film „Rivalen“) Aufnahme: 1950
  • Der Wind und das Meer Aufnahme: 1950
  • Hafenlied (Wenn ich morgen mit Dir am Hafen steh') (Beguine) Aufnahme: 1950
  • Wenn du mein Schatz wärst (aus der Operette „3x Georges“)
  • Ich frag' nicht, ob du Geld hast (aus der Operette „Hopsa“)
  • Das Lied vom Nigger Jim (aus der Operette „Hopsa“) Aufnahme: 1950
  • Das Lied vom Kolumbus (Wer war Kolumbus) (aus der Operette „Hopsa“)
  • Nic ist braun wie eine Kaffeebohne (Marschfox – mit den Geschwistern Burgstaller) Aufnahme: 1950
  • Fünf kleine Affen (mit dem Trio Fitzett)
  • Mein Onkel hat Plantagen
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Walzerlied – rare Version) Aufnahme: Juni 1950
  • La Paloma (rare Version) Aufnahme: Juni 1950

Chants de schlager avec Hans Albers chez EMI ELECTROLA

1947

  • Sehnsuchtsmusik (Lied der Ferne) Aufnahme: 4. Dezember 1947
  • Und über uns der Himmel (aus dem gleichnamigen Film)
  • Hein Mück (aus Bremerhaven) Aufnahme: 23. April 1947
  • Lied der Flüchtlinge Aufnahme: 28. Mai 1947
  • Goodbye Johnny (aus dem Film „Wasser für Canitoga“) Aufnahme: 28. Mai 1947
  • Zwischen Hamburg und Haiti (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 23. April 1947

1944

  • La Paloma (aus dem Film „Große Freiheit Nr. 7“) Aufnahme: 19. Dezember 1944
  • Beim ersten Mal, da tut's noch weh (aus dem Film „Große Freiheit Nr. 7“) Aufnahme: 19. Dezember 1944
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (aus dem Film „Große Freiheit Nr. 7“)

1939

  • Good bye, Jonny (aus dem Film „Wasser für Canitoga“) Aufnahme: 1939

1937

1936

  • Unter heißem Himmel (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 15. Dezember 1936
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins Aufnahme: 1. April 1936
  • In meinem Herzen Schatz, da ist für viele Platz (aus dem Film „Savoy-Hotel 217“) Aufnahme: 1. April 1936
  • Und über uns der Himmel (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 1. April 1936

1934

  • Nun muß ich fort, ade, mein Kind (aus dem Film „Peer Gynt“) Aufnahme: 13. Dezember 1934
  • Ases Tod (aus dem Film „Peer Gynt“) Aufnahme: 13. Dezember 1934

1931–1933

  • Mein Gorilla hat 'ne Villa im Zoo (aus dem Film „Heut kommt's darauf an“) Aufnahme: 13. Februar 1933
  • Immer, wenn ich glücklich bin (aus dem Film „Heut kommt's darauf an“) Aufnahme: 13. Februar 1933
  • Ich bin der Hans im Glück (aus dem Film „Heut kommt's drauf an“) Aufnahme: 9. Februar 1933
  • In 24 Stunden (aus dem Film „Heut kommt's darauf an“) Aufnahme: 9. Februar 1933
  • Hans im Glück (Potpourri der beliebtesten Albers-Film- und Bühnenschlager) Aufnahme: 4. März 1933
  • Gnädige Frau, komm' und spiel' mit mir (aus dem Film „Quick“) Aufnahme: 11. August 1932
  • Flieger, grüß' mir die Sonne (aus dem Film „F. P. 1 antwortet nicht“) Aufnahme: 7. Juli 1932
  • Ganz dahinten, wo der Leuchtturm steht (aus dem Film „F. P. 1 antwortet nicht“) Aufnahme: 7. Juli 1932
  • Ich kam aus Alabama [Oh, Susanna] (aus dem Film „Rivalen“) Aufnahme: 13. Februar 1932
  • Hoppla, jetzt komm' ich (Erfolgssong aus dem Film „Der Sieger“) Aufnahme: 9. Februar 1932
  • Komm' auf die Schaukel, Luise (aus dem Bühnenstück „Liliom“) Aufnahme: 9. Februar 1932
  • Das ist die Liebe der Matrosen (aus dem Film „Bomben auf Monte Carlo“)
  • In Hamburg an der Elbe (Seemanns-Choral)
  • Kind, du brauchst nicht weinen (aus dem Film „Der Draufgänger“) Aufnahme: 23. November 1931
  • Ich will Sie küssen, wenn Sie es verlangen
  • Hamburger Kedelklopper (nach der Melodie „Der Stiefelputzer“)

Plus grands succès comme chanteur[modifier | modifier le code]

  • 1932 – Hoppla, jetzt komm’ ich
  • 1932 – Flieger, grüß’ mir die Sonne
  • 1936 – Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
  • 1938 – Good-bye Johnny
  • 1944/45 – Der Wind und das Meer
  • 1944/45 – La Paloma
  • 1952 – Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise

Liens externes[modifier | modifier le code]