Hans Mommsen

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.
Aller à : navigation, rechercher
Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Mommsen.
Hans Mommsen

Hans Mommsen, né le à Marbourg, est un historien allemand spécialiste de la République de Weimar et de l'Allemagne nazie. Il défend des thèses fonctionnalistes, c'est-à-dire qu'il ne pense pas qu'Hitler avait planifié l'extermination des juifs dès son arrivée au pouvoir. Il est le petit-fils du spécialiste d'histoire romaine Christian Matthias Theodor Mommsen.

Publications[modifier | modifier le code]

  • (de) Der Reichstagsbrand und seine politischen Folgen, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 12 (1964), S. 351-413.
  • (de) Beamtentum im Dritten Reich. Mit ausgewählten Quellen zur nationalsozialistischen Beamtenpolitik, Stuttgart 1966.
  • (de)(dir.): Sozialdemokratie zwischen Klassenbewegung und Volkspartei. Verhandlungen der Sektion "Geschichte der Arbeiterbewegung" des Deutschen Historikertages in Regensburg, Oktober 1972, Frankfurt a. M. 1974 (ISBN 3-8072-4045-4).
  • (de) Die Stellung der Beamtenschaft in Reich, Ländern und Gemeinden in der Ära Brüning, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 21 (1973), S. 151-165.
  • (de) En codirection avec Dietmar Petzina et Bernd Weisbrod : Industrielles System und politische Entwicklung in der Weimarer Republik. 2 Bde., Königstein/Ts. 1977 (ISBN 3-7610-7206-6).
  • (de) Arbeiterbewegung und Nationale Frage. Ausgewählte Aufsätze, Göttingen 1979 (ISBN 3-525-35989-6).
  • (de) Hans Mommsen et Ulrich Borsdorf (dir.), Glück auf, Kameraden!. Die Bergarbeiter und ihre Organisationen in Deutschland, Köln 1979.
  • (de) Hans Mommsen (dir.): Arbeiterbewegung und industrieller Wandel. Studien zur gewerkschaftlichen Organisationsproblemen im Reich und an der Ruhr, Wuppertal 1980 (ISBN 3-87294-150-X).
  • (de) Soziale und politische Konflikte an der Ruhr 1905 bis 1924. In: ders. (Hg.): Arbeiterbewegung und industrieller Wandel, S. 62-94.
  • (de) Die Realisierung des Utopischen. Die "Endlösung der Judenfrage" im "Dritten Reich", in: Geschichte und Gesellschaft 9 (1983), S. 381-420.
  • (de) codir. avec Susanne Willems : Herrschaftsalltag im Dritten Reich. Studien und Texte, Düsseldorf 1988 (ISBN 3-491-33205-2).
  • (de) Die verspielte Freiheit. Der Weg der Republik von Weimar in den Untergang 1918 bis 1933, Berlin 1990 (ISBN 3-548-33141-6).
  • (de) Der Nationalsozialismus und die deutsche Gesellschaft. Ausgewählte Aufsätze, Reinbek b. Hamburg 1991 (ISBN 3-499-18857-0).
  • (de) Widerstand und Politische Kultur in Deutschland und Österreich, Wien 1994 (ISBN 3-85452-325-4).
  • (de) avec Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf 1996 (ISBN 3-430-16785-X).
  • (de) Aufstieg und Untergang der Republik von Weimar. 1918-1933, Berlin 1998 (ISBN 3-548-26508-1).
  • (de) Der Mythos von der Modernität. Zur Entwicklung der Rüstungsindustrie im Dritten Reich, Essen 1999 (ISBN 3-88474-646-4).
  • (de) Von Weimar nach Auschwitz. Zur Geschichte Deutschlands in der Weltkriegsepoche, Stuttgart 1999 (ISBN 3-421-05283-2).
  • (de) Alternative zu Hitler. Studien zur Geschichte des deutschen Widerstandes, München 2000 (ISBN 3-406-45913-7).
  • (de) codirection avec Dusan Kovác, Jiri Malír et Michaela Marek, Der Erste Weltkrieg und die Beziehungen zwischen Tschechen, Slowaken und Deutschen, Essen 2001 (ISBN 3-88474-951-X).
  • (de) Auschwitz, 17. Juli 1942. Der Weg zur europäischen "Endlösung der Judenfrage", München 2002 (ISBN 3-423-30605-X).
  • (de) Die Stellung der Sozialisten in der Bewegung des 20. Juli 1944, Bochum 2002 (ISSN 1615-4495).
  • (de) Hans Mommsen (dir) The Third Reich between Vision and Reality. New Perspectives on German History 1918-1945, Oxford et al. 2002 (ISBN 1-85973-627-0).
  • (de) Hans Mommsen et Sabine Gillmann (dir): Politische Schriften und Briefe Carl Friedrich Goerdelers, 2 Bde., München 2003 (ISBN 3-598-11631-4).
  • (de) Hannah Arendt und der Prozeß gegen Adolf Eichmann, in: Hannah Arendt: Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen, 13. Aufl., München 2004, S. 9-48 (ISBN 3-492-20308-6).
  • (de) Zeitgeschichtliche Kontroversen, in: Neue Politische Literatur 49 (2004), H.1, S. 15-25.
  • (de) Deutschland und der Zweite Weltkrieg, in: Burkhard Asmuss / Kay Kufeke / Philipp Springer (Hg.): Der Krieg und seine Folgen 1945. Kriegsende und Erinnerungspolitik in Deutschland, Berlin 2005, S. 15-28.

Sur les autres projets Wikimedia :