Karl Christian von Langsdorf

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.
Aller à : navigation, rechercher

Karl Christian von Langsdorf (ou Carl Christian von Langsdorff) (né le 18 mai 1757 à Nauheim[1] ; décédé le 10 juin 1834 à Heidelberg) était un mathématicien, géologue, biologiste et ingénieur allemand.

Biographie[modifier | modifier le code]

Étudiants[modifier | modifier le code]

Travaux[modifier | modifier le code]

En allemand :

  • Erläuterungen der Kästnerschen Analysis endlicher Größen, 1776–1777
  • Drey oekonomisch-physikalisch-mathematische Abhandlungen, 1785
  • Physisch-mathematische Abhandlungen über Gegenstände der Wärmelehre, 1796
  • Handbuch der Maschinenlehre für Praktiker und akademische Lehrer, 1797
  • Lehrbuch der Hydraulik mit beständiger Rücksicht auf die Erfahrung, 1794–1796
  • Der Strumpfwirkerstuhl und sein Gebrauch, 1805
  • Erläuterung höchstwichtiger Lehren der Technologie, 1807
  • Principia calculi differentialis a fundamentis novis iisque solidioribus deducta (= Neue und gründlichere Darstellung der Prinzipien der Differentialrechnung), 1807
  • Über Newtons, Eulers, Kästners und Konsorten Pfuschereien in der Mathematik, 1807
  • Arithmetische Abhandlungen über juristische, staats- und forstwirthschaftliche Fragen, Mortalität, Bevölkerung und chronologische Bestimmungen, 1810

Références[modifier | modifier le code]

  1. Neuer Nekrolog der Deutschen. Band 13,Teil 1 - Seite 461

Liens externes[modifier | modifier le code]