Hans Blüher

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.
Aller à : navigation, rechercher
Hans Blüher

Hans Blüher (17 février 1888, Świebodzice, Silésie4 février 1955, Berlin) était un philosophe allemand.


Publications (titres originaux)[modifier | modifier le code]

  • Wandervogel. Geschichte einer Jugendbewegung. (2 Bde.) I.: Heimat und Aufgang II.: Blüte und Niedergang. 1. Auflage: Berlin-Tempelhof, 1912.
  • Die Wandervogelbewegung als erotisches Phänomen. Berlin-Tempelhof 1912.
  • Einer der Homere und anderes in Prosa. Leipzig, 1914.
  • Führer und Volk in der Jugendbewegung. Jena, 1917.
  • Die Rolle der Erotik in der männlichen Gesellschaft. (2 Bde.) Jena 1917/19.
  • Mehrehe und Mutterschaft. Ein Briefwechsel mit Milla von Brosch. Jena, 1919.
  • Merkworte für den freideutschen Stand. Hamburg, 1919.
  • In medias res. Grundbemerkungen zum Menschen. Jena 1919.
  • Deutsches Reich, Judentum und Sozialismus. Prien, 1920.
  • Werke und Tage (Geschichte eines Denkers). Autobiographie. München 1953. Erstfassung: Jena 1920.
  • Die Wiedergeburt der platonischen Akademie. Jena, Diederichs, 1920.
  • Die Aristie des Jesus von Nazareth. Philosophische Grundlegung der Lehre und der Erscheinung Christi. Prien, 1921.
  • Der Judas wider sich selbst. Aus den nachgelassenen Papieren von Artur Zelvenkamp. Berlin, 1922. Pseudonym erschienen.
  • Die deutsche Renaissance. Von einem Deutschen. Prien 1924. Anonym erschienen.
  • Die Elemente der deutschen Position. Offener Brief an den Grafen Keyserling in deutscher und christlicher Sache. Berlin, 1927.
  • Die humanistische Bildungsmacht. Leipzig 1928. Postume Neufassung: Heidenheim an der Brenz, 1976.
  • Philosophie auf Posten. Gesammelte Schriften 1916 – 1921. Heidelberg 1928.
  • Traktat über die Heilkunde insbesondere die Neurosenlehre. Jena 1926. 2. Auflage: 1928. 3., veränderte Auflage: Stuttgart 1950
  • Die Erhebung Israels gegen die christlichen Güter. Hamburg, 1931.
  • Die Achse der Natur. System der Philosophie als Lehre von den reinen Ergebnissen der Natur. Hamburg 1949 (EA), Stuttgart 1952.
  • Die Rede des Aristophanes. Prolegomena zu einer Soziologie des Menschengeschlechtes. Hamburg, 1966. Kompilation postumer Schriften.
  • Der Standort des Christentums in der lebendigen Welt. Hamburg, 1931.
  • Streit um Israel. Hamburg, 1933. Zusammen mit Hans-Joachim Schoeps.
  • Secessio Judaica. Philosophische Grundlegung der historischen Situation des Judentums und der antisemitischen Bewegung. Berlin, 1922. Veränderter Nachdruck Berlin, 1933.
Œuvres traduites en français